Neutrogena Lotion

Auch wenn der Sommer dieses Jahr eher lauwarm ausgefallen ist, dürstet es meiner Haut nach einer guten Feuchtigkeitspflege. Deshalb habe ich kurzerhand meine Tasche gepackt und bin in die nächste Drogerie gestiefelt. “Mal schauen, was die Schönheitsindustrie für mich bereithält”, dachte ich bei mir. Da meine Haut von Natur aus eher trocken und von diversen Zusatzstoffen schnell beleidigt ist, halte ich mich gerne an Lotions, die schnell einziehen und greife auch gelegentlich in den Bereich der Naturkosmetik oder kaufe direkt in der Apotheke ein.

Dieses Mal wanderte die neue Deep Moisture Öl-in-Lotion von Neutrogena in mein Einkaufskörbchen. Mit einem durchaus akzeptablen Preis von 4,99 € befand ich das Experiment als verschmerzbar, falls sich das Produkt für mich als ungeeignet herausstellten sollte. Ich entschied mich nicht zuletzt aufgrund des praktischen Pumpkopfes der Flasche für sie – das ist nicht nur weitaus hygienischer, sondern auch unendlich praktisch.

Die Deep Moisture Öl-in-Lotion

In der Flasche befinden sich 250 ml Öl-in-Lotion. Der Pumpkopf funktioniert ohne übermäßigen Kraftaufwand und lässt sich durch eine 90-Grad Drehung wunderbar verschließen und eignet sich deshalb auch sehr gut für den Transport in einer Tasche oder einem Koffer. Das Design verhält sich im typischen Neutrogenastil und hat damit den klassischen Marken-Wiedererkennungswert.

Vor lauter Neugier probierte ich die Lotion zunächst auf meinem Handrücken aus. Guter erster Eindruck. Die Konsistenz war optimal, ließ sich dünn verstreichen und zog auch schnell in die Haut ein, sogar eine Stunde später konnte man die eingecremte Stelle noch erfühlen. Entsprechend der Anleitung von Neutrogena wiederholte ich den Vorgang nach der nächsten heißen Dusche auf dem Rest meines Körpers. Wie versprochen, zog die Creme schnell ein und hinterließ ein „wie mit Öl eingecremtens“-Gefühl. Vom Geruch her stehe ich neutral dazu, sie riecht nicht unangenehm aber auch nicht aufregend.

In der Anwendung

Nun gut, das ist jetzt Geschmackssache, ob man das mag oder nicht. Mir persönlich, war es einen Tick zu viel von „wie mit Öl eingecremt“ und ich fühlte mich den Rest des Tages wie mit einem Film überzogen. Allerdings war es an diesem Tag auch eher warm, im Winter kann sich das ja nochmal ganz anders anfühlen.

Was ich als sehr positiv empfand: Meine trockenen Hautstellen waren positiv von mir überrascht und dürsteten nach mehr.

Neutrogena Lotion

Mein Fazit

Neutrogena hat mit der Deep Moisture Öl-in-Lotion ein sehr gut funktionierendes und durchdachtes Produkt für sensible, trockene Haut auf den Markt gebracht. Ich werde es nicht, wie auf der Verpackung beschrieben, zwei mal täglich anwenden und auch eher nur auf die Stellen auftragen, die eine intensive Feuchtigkeitspflege benötigen. Der Preis von 4,99 € ist vollkommen angemessen und sogar eher günstig besiedelt, da man mit einem Pumpenschub bereits eine große Fläche am Körper eincremen kann. Dadurch, das die Marke Neutrogena in starker Zusammenarbeit mit Dermatologen ihre Produkte entwickelt, ein tolles Produkt für Problemhaut, das ich in abgeschwächter Form auch weiter verwenden werde.

Neutrogena Lotion

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.