treaclemoon

Man möchte es essen, so gut riecht es. Jeder, der die Duschcremes von treaclemoon nicht kennt, dem lege ich sie wirklich an’s Herz. Sie sind einfach der Wahnsinn. Ich selbst habe die zwei Fläschchen vor ein paar Monaten geschenkt bekommen und endlich die Zeit gefunden, sie auszuprobieren.

Ich war mir dessen durchaus bewusst, dass diese Produkte was können. Erzählungen, Empfehlungen und ein eigens durchgeführter Geruchstest, ließen jedenfalls nichts anderes vermuten, dass sie mich aber so umhauen würden, hätte ich nicht gedacht. Aber eins nach dem anderen.

treaclemoon

Mit einem Lächeln im Gesicht

Die Firma treaclemoon ist ein Vorzeigebeispiel dafür, dass es auch anders geht. Alle Produkte sind vegan. Sie wurden weder an Tieren getestet, noch besitzen sie tierische Komponente. Auf Parabene und Silikone wurde ebenfalls verzichtet und ein Teil des Gewinnes wird regelmäßig an ein Kinderheim in der Nähe von München gespendet. Gute Laune ist eine der wichtigsten Komponenten für innere und äußere Schönheit und lässt sich hier nur schwer vermeiden. Das Konzept geht einfach auf. 🙂

treaclemoonErfrischend (und) anders

Die treaclemoon-Produkte sind anders, das sieht man bereits an ihrem Auftritt im Drogerieregal. Sie setzen sich nicht nur durch eine munter plumpe Flaschenform von ihren Konkurrenten ab, sondern auch mit ihrer Farbigkeit. Egal, ob es nun das frische grün-gelb von one ginger morning (Zitroooooooneeee) ist oder das satte rosa von the raspberry kiss (lecker Himbeere), man sieht sie sofort.

treaclemoontreaclemoon

Schaumparty nach Lust und Laune

In der Anwendung muss man nicht viel mehr beachten, als bei einem anderen Duschgel. Raus aus der Tube und losschäumen. Man wird hier weder von einem künstlich klebrigen Geruch erschlagen, noch haftet er auf unangenehme Weise den Rest des Tages an. Alles auf rein natürliche Weise und das was man riecht, riecht toll. Mir persönlich liegt der one ginger morning-Geruch besser, da ich Citrus-Düfte sehr liebe.

treaclemoon

Mein Fazit

Nachdem ich nur zwei Probefläschchen der treaclemoon-Serie habe, stehe ich jetzt vor der großen Frage, welche „Geschmacksrichtung“ ich in mein Duschkabinen-Repertoire aufnehmen werde. Denn neben one ginger morning und the raspberry kiss, gibt es auch noch cute satsuma smile (sieht mir stark nach Pfirsich aus), the marsh mallow heaven (erklärt sich von selbst, hihi) und my coconut island (Kokosnuss wird es dann wohl eher im Sommer).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.